dashboard-desktop

Pragmatische Werkzeuge
für Klimaschutz in Ihrer Stadt.

Das Klimaportal vereint alle wichtigen Informationen, Pläne, Stakeholder, Indikatoren und Werkzeuge an einem Ort.

Bald hier im Einsatz:

logo-stadt-heilbronn-black
logo-stadt-oldenburg-black
logo-stadt-attendorn-black
logo-stadt-detmold-black
crowd-top

Die Klimakrise ist kein technisches,
sondern ein Kommunikations- & Beziehungsproblem.
Sie lässt sich nicht in klassischen Strukturen lösen:

Mangelnde Zusammenarbeit &
Vernetzung

Mangelnde Kommunikation über
Lösungen, die funktionieren

Mangelnde Übersicht & gemeinsamer Fokus

crowd-bottom

Unser Klimaportal bündelt notwendige Bausteine und ermöglicht
den Beziehungsaufbau zwischen Akteuren.

banderole-top
badernole-bottom
desktop-small

Schnell & einfach eingerichtet.
Noch einfacher zu bedienen.

Einfaches Setup

Wir unterstützen gerne, bestehende Inhalte einfach aufzubereiten und bringen Ihre Zahlen und Maßnahmen oder sonstige gewünschte Seiten schnell in Form. Wir bieten eine Erstbefüllung für alle Bereiche an.

Inhalte lassen sich einfach anpassen

Mit Storyblok haben wir uns bewusst für ein modernes headless CMS entschieden, das gleichzeitig sehr einfach zu bedienen ist. Hier kommen Sie auch ohne IT Abteilung zügig voran!

Online innerhalb von 3 Monaten

Ein Beispiel: Eine Kommune mit 100.000 Einwohnern und drei Personen im Fachbereich Klimaschutz die ein wenig unterstützen kann normalerweise innerhalb von 3 Monaten mit unserem Portal online gehen. Danach können Sie das Portal auch alleine betreiben.

Werkzeuge für die Stadtverwaltung & Politik

Die wichtigsten Kennzahlen im Monitor

Der Monitor bündelt Kennzahlen und zeigt Historie sowie Ziele rund um Wärme, Strom, Mobilität und Emissionen auf.

preview-monitor
Diagramm Editor

Excel-Daten lassen sich mit einem Diagramm Editor einfach in lebendige Schaubilder übersetzen.

Alle Maßnahmen im Blick

Die Roadmap bietet eine einfache chronologische Übersicht sowie Navigation mit Zugriff auf alle Aktivitäten.

preview-roadmap

Verstehen, was benötigt wird

Einzelne Maßnahmen bekommen neben Maßnahmen-Paketen eine Detailseite. Dort finden sich alle für den Prozess nötige Informationen, als transparente Arbeitsmappe. Auch die Stadtgesellschaft erfährt hier, welche Möglichkeiten es zur Unterstützung der Maßnahme gibt.

preview-bentobox

Verfügbar ab Q2/2024

Aufbereitung der kommunalen Wärmeplanung

Bis 2026/28 muss je nach Größe der Kommune ein kommunaler Wärmeplan erstellt werden. Damit sollen vor allem folgende Fragen beantwortet werden: In welchen Gebieten besteht die Chance auf einen Ausbau oder Nachrüsten auf Wärmenetze? Welche dezentralen Lösungen gibt es? Wo werden wir auf den Einsatz von etwa Wärmepumpen angewiesen sein?

Diese Ergebnisse können im Klimaportal einfach aufbereitet und zugänglich gemacht werden.

Unsere Partner

logo-ansvarGEO-black
logo-gertec-black
logo-theta-concepts-black
logo-eneka-black
logo-enersis-black
preview-kommunale-waermeplanung
Kartenmodule
Mit ArcGIS lassen sich interaktive Karten im Klimaportal integrieren.
Kommunale Wärmeplanung beauftragen
Gemeinsam mit Partnern bieten wir auch kommunale Wärmeplanungen an. Hier klicken um mehr zu erfahren!
preview-flaechentool

Schneller Meter machen

Mit einem Flächentool können Flächen für die Energiewende eingereicht werden – anhand der Flurstücknummer oder indem sie auf einer Karte eingezeichnet werden.

Unsere Partner

logo-ansvarGEO-black
preview-informationsarchitektur

Die richtige Ansprache

Für gängige Themen wie bieten wir vorbefüllte Inhaltsstrukturen sowie eine wachsende Bilddatenbank. Wir legen dabei am meisten Wert auf zielgruppengerechte Zugänge und bieten Leitfäden für effektive Klimakommunikation an.

Jedes Portal wird mit lokalem Bildmaterial regionalisiert. Inhalte und Strukturen können ziemlich flexibel angepasst werden.

preview-white-label

White Label

Das Portal kann auf einer beliebigen Subdomain Ihrer Stadt laufen, wie etwa klimaschutz.stadt.de. Neben einem Logo lassen sich Farben an Ihr Corporate Design anpassen.

crowd-breaker

Beteiligung der Stadtgesellschaft

Eine Bühne für die Potenziale Ihrer Stadt

Im Portal findet sich alles auf einen Blick. Es dient erste Anlaufstelle für klimarelevante Themen, Informationen und weiterführende Links. Bestehende Inhalte und Plattformen können verknüpft oder übernommen werden.

Im Kalender und Blog können lokale Initiativen & Projekte ihre Veranstaltungen und Erfahrungen teilen.

preview-blog-kalender
Kalender
Alle regionalen, klimarelevanten Veranstaltungen an einem Fleck um mehr Partizipation ermöglichen. Der Kalender bietet neben Themen- und Volltextsuche auch die Möglichkeit, Terminvorschläge einzureichen.
Blog
Den Wandel greifbar machen:  Durch das Dokumentieren und Darstellen von Erfolgsgeschichten, Orten und Erlebnissen ermöglichen wir die Teilhabe der Menschen am Klimaschutz und schaffen eine positive Assoziation. Das Verfolgen des Prozesses in der Stadt schafft Identifikation und motiviert, selbst aktiv zu werden.
Förderprogramme
Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen können von Förderprogrammen profitieren. In allen Projektbereichen der Klimatransformation gibt es europäische, nationale und regionale Förderprogramme. Die relevantesten werden hier zusammengefasst und übersichtlich dargestellt, damit das passende Angebot schnell gefunden werden kann.

Verfügbar ab Q4/2024

Turbo für das lokale Handwerk

Bei der Energiewende trifft auch der Veränderungsdruck auf Fachkräftemangel. Wir automatisieren Sammelbestellungen, damit möglichst viele Menschen günstig klimaneutral wohnen können.
Ob Wärmepumpen, Photovoltaikmodule oder Dämmmaterial – bei größeren Mengen können die Kosten für alle gesenkt werden.

Unsere Partner

logo-make-better-black
preview-handwerk-turbo-sammelbestellung
Sammelbestellung

Lokaler, effizienter, kostensparend. Über eine Bedarfsabfrage werden Interessenten gesammelt und an lokale Umsetzungspartner vermittelt.

Notwendige Arbeiten wie Fundamente, Entsorgung von alten Heizungen, Lieferung von Material usw. kann organisiert werden bevor lokale Handwerksbetriebe überhaupt beim Endkunden auftauchen. Diese gründliche Vorbereitung der Baustelle vermeidet “Totfahrten” in den Baumarkt, weil noch irgendetwas fehlt.

So können sich Betriebe auf die serielle Installation konzentrieren!

Eine Frau steht mit Helm, Warnweste und Klemmbrett vor einem Windrad und lächelt in die Kamera.

Energie von nebenan

Im Energiemarktplatz können Produzenten direkt an Endkunden vertreiben. Kunden können sich je nach Verfügbarkeit einen beliebigen Strommix zusammenstellen – Restbeträge werden mit Graustrom (dem Bundesstrommix) aufgefüllt.

Unsere Partner

logo-entrnce-black
Eine Gruppe lachender Menschen steht auf einem grünen Feld, im Hintergrund Windräder.

Powered by the people

Über das Portal lassen sich Interessenten für Bürger-Energie-Gemeinschaften einsammeln. Die Zukunft der Energieversorgung liegt in den Händen von Bürgern und Bürgerinnen

Gründung und Betrieb liegt bei der Stadtgesellschaft – ansvar2030 kann allerdings bei der Gründung unterstützen und mit Stadtwerken vermitteln um deren wichtige soziale Funktion nicht zu untergraben.

Unsere Partner

logo-wolter-hoppenberg-black
crowd-breaker-2

“Wenn du schnell sein möchtest, geh alleine.
Wenn du weit kommen möchtest, geht gemeinsam.”

– afrikanisches Sprichwort

Was uns ausmacht

Fokus auf die Gemeinschaft

Unser ökologischer Handabdruck ist wichtiger als unser Fußabdruck – Gemeinwohl und der Aufbau resilienter Gemeinschaften gehören zu unseren höchsten Maximen.

Positive Narrative

Aus Erkenntnissen der Psychologie und Klimakommunikation wissen wir, dass eine positive Vision von Veränderung Menschen nachhaltiger aktiviert als Angst und Unsicherheit.
Es wird immer wichtig sein, ehrlich über die Situation reden zu können. Wir möchten darüber hinaus Grundlagen schaffen, dass sich kollektive Selbstwirksamkeit entfalten kann.

Wir sind ein Netzwerk

Wir betreuen viele Städte gleichzeitig. Dieses Netzwerk dient auch als Raum für Austausch von Erkenntnissen und Erfolgen.

matrix-klimaportal

Wer nutzt das Portal?

user-buergerinnen-buerger

Bürgerinnen und Bürger

Fragen sich, wie die Umsetzung der Energiewende in den eigenen vier Wänden gestemmt werden kann. Sind interessiert an Klimaschutzzielen wie konkretem Katastrophenschutz im Ernstfall.

user-stadtverwaltung-politik

Stadtverwaltung & Politik

Möchte Klimaschutz besser kommunizieren und zugänglich machen. Ziele und Hürden aber auch Erfolge aufzeigen.

user-handwerk

Handwerk

Eine zunehmende Nachfrage nach Dekarbonisierungs-Dienstleistungen trifft auf Fachkräftemangel, Bürokratie und komplexe Baustellensituationen.
Über das Portal verknüpfte Prozesse minimieren Hürden und Reibung für Betriebe bei der Umsetzung.

user-ehrenamt

Ehrenamt

Ohne das Ehrenamt würde vieles in der Stadt nicht funktionieren. Aber wie können Zeit und Energien sowohl sinnstiftend als auch zielführend eingebracht werden?
Vernetzung und Sichtbarkeit für die eigenen Aktivitäten stehen hier im Vordergrund.

user-unternehmen-gewerbe

Unternehmen & Gewerbe

Je nach Fahrplan und Richtung wird über Investitionen entschieden.
Unternehmen suchen Informationen zu rechtlichen Grundlagen, Fördermitteln und Leitplanken der Stadt in Form von Klimaschutzzielen.

user-presse-medien

Presse & Medien

Die Klimakrise ist ein komplexes, quervernetztes Thema. Vieles muss einfacher aufbereitet und zusammen gedacht werden.
Medien finden im Portal einen transparenten und einfachen Überblick über alle Aktivitäten. Das erleichtert die Aufbereitung von Berichterstattung und Bildungsformaten.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Technologien nutzt ihr?
Unter der digitalen Motorhaube befindet sich u.a. VUE.js, astro.build, Storyblok, Klaro, Plausible, Tally und Mailjet.
Server Sicherheit
Wir verwenden Cloud-Server, die mit Ökostrom in Deutschland betrieben werden. Es wurde ein Datenverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Die Server sind durch eine Firewall geschützt. Nutzerdaten werden ausschließlich über gesicherte SSL-Verbindungen übertragen. Das Klimaportal wird regelmäßig mit geringen Ausfallzeiten aktualisiert (CI/CD). Der Aufbau in Containern (Docker) erschwert Angreifern den Zugriff über mögliche 3rd-Party-Sicherheitslücken. Die Server werden auch softwareseitig regelmäßig aktualisiert.
Sensible Daten verwalten wir in einem darauf optimierten und self-hosted CMS.
Zukunftssicher
Bei der Entwicklung des Klimaportals wurde auf die neuesten Standards der Webentwicklung gesetzt.
Wir verwenden die neueste Version des Vue- Frameworks. Die Seite wird in einem Build-Prozess in statisches HTML umgewandelt. Erst bei der Anzeige bestimmter Inhalte (z.B. Kalender, Diagramme) werden weitere dynamische Bausteine im Browser nachgeladen. Dadurch erreicht das Klimaportal optimale Werte im Google-Ranking.
Unabhängig und flexibel
Unser headless CMS hat den Vorteil, dass alle Daten auch über Schnittstellen geändert oder abgerufen werden können. So ist es möglich, alle Maßnahmen, Projekte, Artikel etc. zu exportieren oder über externe Umgebungen (z. B. Apps) darauf zuzugreifen.
Die Architektur des Systems ist speziell auf Ausfallsicherheit optimiert. Die Website ist auch ohne das CMS erreichbar und nutzbar. Es gibt eine Testumgebung & Vorschau (Staging), die komplett entkoppelt ist von der Live-Seite (Production).
Kann man schon was sehen?
Unser Demo System läuft aktuell unter klimaportal.ansvar.com – wir launchen aber bald mit den ersten Städten.

Unverbindlich anfragen.